Vom Glück des Wenigen. Ein Fastenkurs

Fastenkurs

Einführung in das christliche Fasten vom 25. bis 31. März 2023: Fasten ist eine bewährte Möglichkeit, die geistliche Wahrnehmung zu stärken und die Achtsamkeit für das Wesentliche zu erhöhen. Die Fastenwoche steht unter der Leitung von Michael Bangert. Besinnung und Austausch prägen die täglichen Treffen in der Predigerkirche (Tram 11, Bus 33, 34 und 36, 38, jeweils Haltestelle Universitätsspital).

Liebe Interessierte
Für die Vorbereitung auf das Fasten erhalten die Interessierten eine kleine Gebrauchsanweisung im Voraus. Vorkenntnisse sind keine nötig.

Personen mit schweren Kreislauf- oder Nierenproblemen, sowie anderen chronischen Erkrankungen, konsultieren bitte ihren Hausarzt.

Es besteht auch die Möglichkeit, ohne Vollfasten an den Treffen teilzunehmen. Auch hierzu ist eine Anmeldung erwünscht.


Anmeldung und weitere Auskünfte:
Pfr. Michael Bangert, Totentanz 19, 4051 Basel
Tel. 061 322 49 78; Mail: michael.bangert@ckk-bs.ch


Fastenwoche 2023
Samstag, 25. März: 1. Entlastungstag
Sonntag, 26. März: 2. Entlastungstag

Montag bis Freitag, 27. März – 31. März, jeweils um 18.00: Austausch, Meditation


Ablauf
• Vortreffen: Donnerstag, 23. März, 18.00 Uhr in der Predigerkirche
• Beginn: Samstag, 25. März (1. Entlastungstag)
• Ende: Freitag, 31. März, 18.00 Uhr (Gemeinsames Fastenbrechen)
• Leitung: Michael Bangert, Pfarrer (061 322 49 78)
• Wir treffen uns vom 27.3. – 31.3. 2023 täglich zum Austausch und zur gemeinsamen
Besinnung von 18.00 Uhr bis ca. 18.45 Uhr in der Predigerkirche.
• Falls es chronische Krankheiten oder aktuelle Erkrankungen gibt, bitte vorher den Hausarzt
konsultieren.
• Was schon vorher zu besorgen wäre: Säfte, Tee, Brühe. Kaffee nach Möglichkeit reduzieren,
wenn nötig, dann aber ohne Rahm und Zucker. Schwarztee geht gut.
• Bei Vollfasten wird während der Woche wird nur getrunken, d.h. keine feste Nahrung.
• Am Samstag und am Sonntag vor der Fastenwoche (25.3. und 26.3.) reduziert essen: Leichte
Suppen bzw. Gemüse und Obst essen!
• Es ist durchaus möglich, während der Woche auch für andere zu kochen und trotzdem zu
fasten.
• Erfahrungsgemäß ist das Vollfasten nicht mit beißenden Hungergefühlen verbunden, weil der
Darm entleert wird. Zur Darmentleerung (entweder am Samstagabend oder am Sonntag)
benötigt man Glaubersalz (oder ähnliche Produkte, z.B. fx-passage-Salz). Gibt es in der
Drogerie oder Apotheke! Evtl. auch schon vorher besorgen.
• Für weitere Darmentleerungen während der Woche genügt u.U. Sauerkraftsaft.
• Alternativ zum Glaubersalz bewirkt auch ein Einlauf die Darmentleerung. (Entsprechende
Geräte finden sich in jeder guten Drogerie oder Apotheke.)
• Beim Fastenbrechen sind bestimmte Regeln zu beachten! (Werden mündlich erläutert!)
• Der Kurs ist kostenfrei. Anmeldung per E-Mai oder beim Vortreffen erwünscht.
• Lit.: Hellmut Lützner, Wie neu geboren durch Fasten, Gräfe & Unzer Verlag (2000) Hellmut
Lützner und Helmut Million, Richtig essen nach dem Fasten, Gräfe & Unzer Verlag (1998)
Publiziert von Franz Osswald am 12.01.2023   Besuche: 35 Monat